Marketing Internet und Unternehmensberatung
Unternehmensberater Studium
http://www.fazat-steyr.at/unternehmensberater-studium.html

© 2009 Marketing Internet und Unternehmensberatung

Ein Studium zum Einstieg als Unternehmensberater

Obwohl es inzwischen sehr viele Unternehmensberater gibt, wurde bislang für dieses Berufsbild noch kein Berufsstandard entwickelt. So handelt es sich bei der Berufsangabe nicht um eine geschützte Berufsbezeichnung. Für diejenigen, die Unternehmensberater werden möchten, steht ein weit gefächertes und interessantes Berufsbild offen, gleichgültig, aus welcher Profession Sie kommen. Viele niedergelassene Unternehmensberater Haben ein wirtschaftswissenschaftliches Studium absolviert oder haben sich nach ihrem Studium der Rechtswissenschaft auf Wirtschaftsrecht spezialisiert. Da ein Unternehmensberater zusätzlich zu Wirtschafts- und Rechtskenntnissen für eine effiziente Beratung auch andere Sachkenntnisse und Kompetenzen benötigt, ist Unternehmensberatung ein Arbeitsfeld, für das Sie jedes Studium als Ausgangspunkt nutzen können.

Oft ist es sogar möglich, dass Sie sich bereits während des Studiums schon auf dieses Arbeitsfeld vorbereiten können. Da alle Arbeitsbereiche jeweils auf ihre eigene art und auf rechtlichen und ökonomischen Grundlagenbasieren, bieten Universitäten und Fachhochschulen Kurse über Wirtschaft und Recht an, die für den jeweiligen Fachbereich relevant sind. Und Praktika geben Ihnen die Möglichkeit, in einer entsprechenden Unternehmensberatungspraxis herauszufinden, ob die vielseitige Arbeit als Unternehmensberater wirklich passendes Arbeitsfeld für Sie ist und auf welche Thematik Sie sich als Unternehmensberater spezialisieren möchten. Unternehmensgründungen, der Ausbau und die Umgestaltung von Unternehmensberatung bei der Konfliktbewältigung sind die Traditionellen Schwerpunktgebiete der Unternehmensberatung. Gleichgültig, welches Studienfach Sie absolviert haben, Unternehmensberatung ist ein weites Arbeitsfeld, in dem Sie nie auslernen werden, da kaum ein Unternehmen wie das andere ist, und Sie haben immer ein breites Aufgabenspektrum, auch wenn Sie sich z. B. auf Unternehmensgründungen spezialisieren.

Sie werden nie ausgelernen und sich immer weiter bilden müssen. Ihr Studium kann die Grundlage für eine gute Unternehmensberatung sein, und Sie sind im wahrsten Sinne des Wortes Ihr eigener Herr. Nur eines sollten sie wirklich nicht sein, ein unflexibler Eigenbrödler. Vor allem, wenn Sie zu der wachsenden Zahl von Studenten gehören, die vor ihrem Studium einen Ausbildungsberuf erlernt haben, können Ihre Erfahrungen aus Ihrem Erstberuf und Ihre Kontakte für den Einstieg in die arbeit als Unternehmensberater von unschätzbarem Wert sein. So wie es Studiengänge gibt, di man fast selbstverständlich mit dem Arbeitsfeld der Unternehmensberatung in Verbindung bringt, gibt es natürlich auch Fächer, von denen angenommen wird, dass sie kaum zum Einstieg als Unternehmensberater geeignet sind. Dazu gehören die Fächer der Sozialwissenschaften und die künstlerischen Fachbereiche. Da aber Kreativität und soziales Wissen zu den Kompetenzen zählen, die für eine gute Unternehmensberatung wichtig sind, arbeiten z. B. viele Coaches aus sozialen Berufen im Bereich der Konfliktbewältigung in Unternehmen.