Marketing Internet und Unternehmensberatung
Marketing
http://www.fazat-steyr.at/index.html

© 2009 Marketing Internet und Unternehmensberatung

Marketing

Konzeption für die Region Steyr erarbeitet in Zusammenarbeit mit der Wirtschaftspark-Entwicklungsgesellschaft des Bundes (WEG) wurde von Mitte 1997 bis Anfang 1998 die Konzeption Standortmarketing Ziel 2 Gebiet Steyr erarbeitet. Die wesentlichen Arbeitsbereiche umfaßten:

* Regionalanalyse (Regionsvergleich) und Expertenbefragung

* Strategieempfehlung (Stärkung des vorhandenen Potentials, Ergänzung um gezielte Ansiedlungspolitik und Leitlinien

* Nachfrageabschätzung

* Darstellung und Bewertung von Betriebsbauflächen und Objekten

* Erarbeitung von Maßnahmenempfehlungen auf den Ebenen von organisatorischen Aktivitäten und Aufgaben bzw. von Projekten zur Angebotsverbesserung (Gewerbe- und Wirtschaftsparks, Gründereinrichtungen). Die Erarbeitung der Konzeption wurde durch ein begleitendes Forum Standortmarketing unterstützt, das sich aus Vertretern des Auftraggebers Regionalforum Steyr-Kirchdorf, den Bürgermeistern der Regionsgemeinden, Teilnehmern aus dem Unternehmensbereich, Interessenvertretungen, politischen Mandataren und Vertretern von Landesebene (Amt der OÖ Landesregierung, OÖ TMG) zusammensetzte.

Weitere Infos auf der Homepage: www.tic-steyr.at

Willkommen bei Marketing Fazat Steyr

Die FAZAT Steyr Seite wurde 2009 gegründet. Sie ist tätig in den Bereichen

  • Standortmarketing
  • Regionalentwicklung
  • Projektmanagement für die bauliche Errichtung und Liegenschaftsverwaltung

Von der Idee zur Umsetzung

Vor dem Hintergrund der tiefgreifenden wirtschaftlichen Veränderungen in den 80-er Jahren entstand Ende der 80-er Jahre die Idee, die Entwicklung der Region durch die Errichtung des Forschungs- und Ausbildungszentrums für Arbeit und Technik - FAZAT Steyr zu unterstützen. Zur Realisierung des Vorhabens schlossen sich 1989 Vertreter des öffentlichen Lebens der Region Steyr zu einem gemeinnützigen Verein zusammen. 1992 gründete dieser, gemeinsam mit der Stadt Steyr die FAZAT Steyr - die Agentur für Regionalentwicklung. Heute ist die FAZAT Steyr GmbH in den beiden Leistungsbereichen Standortmarketing und Regionalentwicklung tätig, übt das Projektmanagement für die bauliche Errichtung des Gesamtvorhabens FAZAT Steyr aus und nimmt Aufgaben der Liegenschaftsverwaltung wahr. Informationen finden Sie auf der Homepage der Gesellschaft: www.tic-steyr.at

Marketing

Anders als oft vermutet ist Marketing nicht bedeutungsgleich mit Werbung, sondern ein Überbegriff für Maßnahmen, die einem Betrieb zur Erreichung seiner Ziele zur Verfügung stehen. Das Konzept des Marketing-Mix teilt diese Instrumente in die vier Bereiche Angebots-, Preis-, Vertriebs- und Kommunikationspolitik ein. Je besser das Angebot eines Unternehmens auf die Wünsche der Kunden abgestimmt ist, desto höher liegen die Verkaufszahlen. Der Verbraucher profitiert dabei von der gesteigerten Qualität. Neuentwicklungen werden so konzipiert, dass sie den größtmöglichen Nutzen für eine hohe Zahl von potentiellen Käufern bieten.

Die Festlegung des Preises hängt von vielen Faktoren wie zum Bespiel der Zielgruppe des Produkts oder den Preisen der Konkurrenz ab. Auch die Ziele des Unternehmens spielen eine wichtige Rolle. Der Ausbau der Marktanteile im Verdrängungswettbewerb erfordert eine andere Preisstrategie als eine kurzfristige Gewinnmaximierung. Verkauft sich ein Produkt schlechter als erwartet, kann der Hersteller versuchen, durch Preissenkungen Kaufanreize zu setzen. Großer Nachfrage folgen entsprechend höhere Preise. Die Vertriebspolitik beschäftigt sich mit der Frage, auf welchem Weg das Produkt den Käufer erreicht. Wichtig ist vor allem, ob das Produkt dem Kunden direkt verkauft oder der Umweg über Zwischenhändler gewählt wird. Bedient das Unternehmen Kunden im Ausland, stellt sich die Frage, ob sich die Gründung einer Tochtergesellschaft in Marktnähe lohnt oder ein Vertriebspartner das Geschäft übernimmt. Unter Kommunikationspolitik fallen alle Maßnahmen, die das Image des Unternehmens oder das Meinungsbild über eines seiner Produkte verändern.

Prominenteste Vertreter sind Werbung und Sponsoring. Die Öffentlichkeitsarbeit und die Anwerbung neuer Kunden muss der Betrieb auf sein Image und die Zielgruppe des zu verkaufenden Produkts ausrichten. Gute Vermarktungspolitik erhöht die Aussicht auf einen langfristigen Erfolg und schafft Wettbewerbsvorteile gegenüber Konkurrenten. Nicht nur global agierende Großkonzerne legen Wert darauf, auch Existenzgründer sollten sich der Möglichkeiten des Marketings bedienen, um ihr Geschick nicht dem Zufall zu überlassen. Eine gute Idee allein reicht selten, wenn sie nicht die richtigen Kunden zur richtigen Zeit am richtigen Ort erreicht. Anfang aller Vermarktungsstrategien ist eine genaue Marktforschung beziehungsweise Marktanalyse. Auf Basis der gewonnen Daten werden entsprechende Ziele aufgestellt und Strategien zur Verwirklichung dieser Ziele ausgearbeitet. Eine solche Strategie kombiniert eine Auswahl von Instrumenten aus dem bereits vorgestellten Marketing-Mix. Ist das Marketingkonzept ausgearbeitet, überwacht das Controlling die Ausführung und verbessert sie gegebenenfalls.

Durch dieses Wechselspiel kann der Konzern schnell auf neue Situationen angemessen reagieren. Gerade im Zeitalter des globalen Wettbewerbs ist Marketing damit zu einem unverzichtbaren Element für moderne, erfolgreiche Unternehmensführung geworden.